Aufgaben

Der Seniorenbeirat ist eine Einrichtung der Stadt Schleswig. Er wurde auf Beschluss der Ratsversammlung erstmalig 1995 gewählt und vertritt die Interessen der Seniorinnen und Senioren. Der Seniorenbeirat ist quasi das Sprachrohr der rund 7.800 Einwohnerinnen und Einwohner über 60 Jahre. Er setzt sich aktiv für die Interessen der steigenden Zahl älterer Menschen in Schleswig ein und weist politische Gremien, Verwaltung und andere Institutionen auf spezifische Probleme und Wünsche der Seniorinnen und Senioren hin. Die Mitglieder des Seniorbeirats arbeiten überparteilich, überkonfessionell und sind an keine Weisungen gebunden.

Ihre Wünsche, Anliegen, Vorschläge sind für die Arbeit des Seniorenbeirates sehr wichtig. Teilen Sie mit, was Sie als ältere Schleswigerinnen und Schleswiger von einer seniorenfreundlichen Stadt erwarten.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Rat zu erhalten, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben, Kritik zu üben. Sprechen Sie den Seniorenbeirat direkt an oder besuchen Sie die öffentlichen Sitzungen.

Der Seniorenbeirat bietet darüber hinaus für alle Seniorinnen und Senioren ab dem 13.10.2015 eine Sprechstunde in der Stadtbücherei an; sie findet jeweils am zweiten Dienstag im Monat von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr statt.

 

 

 

Am 30.07.2015 fand die konstituierende Sitzung für den neuen Seniorenbeirat statt. Der aktuelle Beirat besteht aus folgenden 15 Personen:

Hans-Uwe Stern, 1. Vorsitzender

Uwe-Dieter May, 2. Vorsitzender, Sozialverband Deutschland

Karin Schleiffer, Kassenwartin

Hanns-Peter Arp

Muazzez Demiryürek

Uwe Gätje, Kreissportverband

Johannes Koch

Holger Mertner

Jan Podgorski, Stiftung Diakoniewerk Kropp

Hans Peter Scheibel, Kulturzentrum Schleswig

Dr. Reiner Schmedemann

Kirsten Schmidt Holländer, Pflegeberatungsstelle

Gunther Schütze

Annita Vollertsen

Prof. Dr. Reimer Witt, Friedrichberger Bürgerverein

 

 

Tags: